FLIR.C3

Neu ist die FLIR C3. Die kleine Kamera hat jetzt auch eine WiFi-Anbindung und zum zentralen Messpunkt auch noch eine Messfläche!

Sonst hat die C3 hat - wie die C2 - FLIR's revolutionäre Lepton® Mikro- Wärmebildkamera, die einen Bereich passiv überprüfen und Bilder von Wärme- und Kältemustern auf dem LCD-Bildschirm anzeigen. Neben der Lepton gehört zur C3 auch eine Tageslichtkamera, um Fotos von der Szene zu machen. Mit FLIR's exklusiver MSX®-Technologie C3 werden die Wärmekontrastdetails von der Tageslichtkamera auf das Wärmebild übernommen, ohne es abzuschwächen. Das Resultat ist ein Wärmebild, das identifizierbare Merkmale, Zahlen, Buchstaben und andere Texturen zeigt. So wissen Sie sofort, was Sie in einer bestimmten Szene sehen. Die Möglichkeit, Wärme auf diese Weise zu "sehen", schafft sowohl bei Fachleuten als auch bei Endanwendern ein völlig neues Bewusstsein, weil Sie jetzt Probleme aufspüren können, die ihnen zuvor möglicherweise entgangen sind. Der Vorteil ist eine zerstörungsfreie, effizientere und zuverlässige Art der Fehlersuche, die dank überzeugender Wärmebilder Reparaturen erleichtert und die korrekte Ausführung von Arbeiten überprüfbar macht. Dies verschafft nicht nur Schadensberichten eine zusätzliche hohe visuelle Wirkung, sondern steigert natürlich auch das Vertrauen in die Diagnose des Instandhalters.

Technische Produktdaten:

  • IR-Auflösung: 80 x 60
  • Messbereich: -20°C bis +150°C
  • Messfunktion: neben dem Messpunkt (kann ein und ausgeschaltet werden), hat die C3 noch Hotspot/Coldspoterkennung (Messfläche!)
  • Bildfunktion: zusätzlich zur C2 - Bild in Bild
  • FOV: 41° x 31°
  • IFOV: 11 mrad/pixel (D.h. mit der C2 + C3 haben Sie bei einem Meter Abstand einen realen Messfleck (MFGr) von 33x33 mm! MFGr = IFOV x Abstand in Meter x 3)
  • MSX
  • Focusfree + integrierte Digitalkamera
  • Anschluß: USB Micro + WiFi
  • Batterielaufzeit: ca. 2 h
  • C3 inkl. Schutztasche (Hülle) + Stativhalter