FLIR GF 304

- Gasvisualisierung von Kühlmitteln

Die FLIR GF304 ist eine Gase detektierende Wärmebildkamera, die speziell zum Aufspüren von Kältemitteln entwickelt wurde, ohne dass dabei der Produktionsbetrieb heruntergefahren werden muss.

Kältemittel werden weltweit in industriellen Kühlaggregaten für Produktion, Lagerung und Handel von Nahrungsmitteln eingesetzt. Sie finden auch in der chemischen, pharmazeutischen und der Automobilindustrie sowie in Klimaanlagen Verwendung. Den Betrieb eines industriellen Kühlaggregats sicherzustellen ist aufgrund des Werts der gekühlten Güter von großer Bedeutung.

Darüber hinaus kann der Austausch oder das Nachfüllen von Kältemittelgasen hohe Kosten verursachen. Obwohl Kältemittel für viele Industriesektoren von zentraler Bedeutung sind, können sie für die Umwelt auch eine Gefahr darstellen. Der Umgang mit ihnen wird daher häufig in nationalen Vorschriften geregelt. Leckagen schnell und einfach zu finden hat daher höchste Priorität.

Hauptleistungsmerkmale

  • Visualisiert Gaslecks in Echtzeit
  • Vollständig für Temperaturmessungen kalibriert
  • In die Berichte eingebettete GPS-Daten
  • Untersucht bei laufendem Betrieb
  • Verringert die Inspektionsdauer
  • Verfolgt Lecks bis zu ihrer Quelle
  • Spürt nahe oder mehrere Meter entfernt gelegene Leckagen auf
  • Überprüfung der Reparatur

Erleichtert die Berichterstellung

Für einfache Archivierung und Dokumentation können die Bilder von Infrarotkameras der FLIR GF-Serie auf jedem handelsüblichen Videorecorder aufgezeichnet werden.

Lieferbare Objektive

  • Die GF304 gibt es mit einem festen 14,5° oder 24°Objektiv.
  • Zudem gibt es eine Version mit Wechselobjektiven, dafür ist aber eine Lizenz des US-Außenministeriums erforderlich!

Die FLIR GF304 erkennt folgende Kältemittelgase:

R404A, R407C, R410A, R134A, R417A, R422A, R507A, R143A, R125, R245fa

1,55 MB
Datenblatt für Sie zum downloadenDatenblatt GF304