FLIR GF346

Revolutionäre Wärmebildkamera für die Erkennung von Kohlenstoffmonoxid

Die neue FLIR GF346 ist eine revolutionäre Wärmebildkamera, die Kohlenstoffmonoxid und zahlreiche andere Gase detektieren kann. Sie ist unschlagbar, wenn es darum geht, kleinste Lecks aufzuspüren. Die FLIR GF346 bietet ein in jeder Hinsicht eigenständiges Verfahren für die Verfolgung von Lecks bis zu ihrer Quelle, indem sie die Gase in einem Bild sichtbar macht.

Sie wird häufig bei der Stahlerzeugung eingesetzt, denn dort ist das Aufspüren und Überwachen von Kohlenstoffmonoxid von größter Wichtigkeit.

Hauptleistungsmerkmale

  • Visualisiert Gaslecks in Echtzeit
  • Vollständig für Temperaturmessungen kalibriert
  • In die Berichte eingebettete GPS-Daten
  • Untersucht bei laufendem Betrieb
  • Verringert die Inspektionsdauer
  • Verfolgt Lecks bis zu ihrer Quelle
  • Spürt nahe oder mehrere Meter entfernt gelegene Leckagen auf
  • Überprüfung der Reparatur

Erleichtert die Berichterstellung

Für einfache Archivierung und Dokumentation können die Bilder von Infrarotkameras der FLIR GF-Serie auf jedem handelsüblichen Videorecorder aufgezeichnet werden.

Lieferbare Objektive

  • Die GF346 gibt es mit einem festen 14,5° oder 24°Objektiv.
  • Zudem gibt es eine Version mit Wechselobjektiven, dafür ist aber eine Lizenz des US-Außenministeriums erforderlich!

Die FLIR GF346 erkennt folgende Gase:

Methylcyanid, Acetylcyanid, Arsine, Bromisocyanat, Butylisocyanid ,Kohlenstoffmonoxid ,Chlorisocyanat, Chlordimethylsilan, Bromcyan, Dichlormethylsilan, Ethenon, Ethylthiocyanat, Germane, Hexylisocyanid, Ketene, Methylthiocyanat, Distickstoffmonoxid, Silane

1,53 MB
Datenblatt für Sie zum downloadenDatenblatt GF346